Ukraine

Pastor Alexander Gross berichtet aktuell:

Die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche der Ukraine hat mit finanzieller Unterstützung des bayerischen Martin-Luther-Vereins gemeinsam das Projekt "Tägliches Brot" für ältere Menschen in der Kirche ins Leben gerufen. Das Wesentliche des Projekts ist die physische und spirituelle Unterstützung von Menschen in Not.

Im Rahmen des Projekts wurde auf Ersuchen der Gemeinderäte vielen Rentnern Nahrungsmittelhilfe gewährt. Sie erhielten oft wichtige Vorräte, die in ihre Häuser geliefert wurden. Für diejenigen, die während einer Pandemie am stärksten gefährdet sind, ist diese Hilfe  sehr wertvoll. Zudem werden die Bedürftigen  mit Medikamenten unterstützen, die sie dringend benötigen und aufgrund ihrer geringen Rente nicht kaufen können. Sowohl Lebensmittel als auch Medikamente sind in schwierigen Zeiten wichtige Zeichen der Hilfe für den Alltag.

Es gibt jedoch nicht nur körperliche Bedürfnisse . Seit dem Frühjahr veranstaltete die Kirche Online-Sendungen von Gottesdiensten, die Vorbereitung auf den Gottesdienst zu Hause , sowie die Lieferung von Materialien für den Gottesdienst, der dann im Familienkreis gefeiert werden kann.  

In diesen Tagen werden die ‚Losungen‘ auf ukrainisch gedruckt und an die Gemeindeglieder abgegeben (Genehmigung durch Herrenhut). So können viele Rentner, die zu Hause bleiben, nicht nur körperliche Hilfe erhalten, sondern auch täglich geistige Führung erhalten.