Südafrika

Mit Jugendlichen für Jugendliche

 

Vom Ethembeni* Care Center im Zululand geht Segen aus. Schwestern der Christusbruderschaft Selbitz haben das Hilfszentrum aufgebaut. Vor zwei Jahren ging es in einheimische Hände über. Schwestern der lutherischen Kenosis-Gemeinschaft führen das Projekt nun weiter. Von Beginn an bis heute ist die Hilfe für Aidswaisen und bedürftige Familien ein Schwerpunkt der Arbeit.

Neue Aufgabenfelder sind hinzugekommen. Die Schwestern bauen einen Kindergarten auf und laden Jugendliche zu Bibelwochen und Camps ein. Damit diese Großveranstaltungen mit bis zu 500 Teilnehmenden gestemmt werden können, haben die Schwestern ein Jugendleiter-Programm initiiert. 35 junge Leute werden zu „Jugend-Botschaftern“ ausgebildet. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen, Gesprächsgruppen zu leiten und Freizeitaktivitäten zu gestalten und werden so zu guten Ansprechpartnern und Multiplikatoren für Gleichaltrige.

„If I say No, respect!“ (Respektiere, wenn ich Nein sage!) war das Thema des letzten Jugendcamps. Ziel war es, die Jugendlichen zu stärken, sich gegen Missbrauch zu wehren, und ihnen aufzuzeigen, wo sie Hilfe finden können.

* Zulu-Sprache: Ort der Hoffnung

Gerne fördert der MLV dieses Jugendleiter-Programm und ist dankbar für Ihre Unterstützung. (Stichwort: Jugend-Botschafter, Südafrika)