Südafrika

Hilfe zur Selbsthilfe

Das Aidshilfe-Projekt der Communität Christusbruderschaft Selbitz im südafrikanischen Swart Mfolozi (Zululand) wurde letztes Jahr in einheimische Hände übergeben. Die lutherische Pfarrerin Schwester Happiness Khumalo von der Kenosis Gemeinschaft hat nun die Verantwortung im Ethembeni Care Center übernommen. Sie wird dabei weiterhin fachlich und finanziell durch Selbitz begleitet. Im MLV sind wir dankbar für den gelungenen Übergang und werden dem Projekt die Treue halten. 

Neben Schuluniformen für Aidswaisen und Lebensmittelpakete für bedürftige Familien wollen wir in diesem Jahr bei der Erweiterung des Gemüsegartens mithelfen. Die Ernte reicht bisher nur für die Mitarbeiter des Care Centers. Um die Lebensmittelpakete für Bedürftige zu bestücken, wird Gemüse zugekauft. Künftig soll alles Gemüse aus dem eigenen Garten kommen. Schwester Happiness möchte Hilfsbedürftige und Aidskranke anleiten, dort selbst Gemüse anzubauen und sich um die Pflege und Ernte der Pflanzen zu kümmern. So wird Hilfe nicht nur entgegen genommen, sondern selbst produziert. Gleichzeitig werden die Menschen aus ihrer Isolation geholt und ihre Tage bekommen eine Struktur. 

Der MLV dankt für jede Spende, die hilft, das Gartenprojekt zu verwirklichen! (Stichwort: Gemüsegarten Südafrika)